top of page
S&R-Juni-1.jpg
November

Der November kommt mit leisem Schritt,

verändert langsam das Gesicht der Welt.

Doch auch in dieser Stille ist Leben

und manches Schöne kann der November geben.

Ein Hauch von Romantik liegt in der Luft,

ein Augenblick, der uns das Herz berührt.

Die Zeit vergeht, das Jahr wird alt,

doch die Liebe in uns bleibt.

Wie die Natur sich wandelt und verändert,

so auch unser Leben, das nie stagniert.

Der November bringt uns diese Klarheit,

dass alles vergänglich ist, ohne Ausnahme.

Und so gedenken wir unserer Liebsten,

die uns einst so nah und teuer waren.

Doch auch im Schmerz ist ein Licht, das uns zeigt,

dass das Leben weitergeht, uns nie verlässt.

Der November, er mag uns melancholisch stimmen,

doch auch das hat seinen Reiz, seinen Sinn.

Denn in der Melancholie liegt oft ein tiefes Empfinden,

das uns zeigt, dass wir alle miteinander verbunden sind.

Ich liebe diesen Monat sehr, er macht mich Unsterblich

und auch mehr.

Lebensmittel im November

Freiland: 

  • Quitten

  • Blumenkohl

  • Brokkoli

  • Chinakohl

  • Endiviensalat

  • Feldsalat

  • Fenchel

  • Frühlingszwiebeln

  • Grünkohl

  • Kartoffeln

  • Knollensellerie

  • Kürbis

  • Möhren

  • Pastinaken

  • Porree

  • Radicchio

  • Radieschen

  • Rettich

  • Romanasalat

  • Rosenkohl

  • Rote Bete

  • Rotkohl

  • Rucola

  • Speiserüben

  • Spinat

  • Spitzkohl

  • Staudensellerie

  • Steckrüben

  • Weisskohl

  • Wirsing

  • ​​Zwiebeln

Geschützter Anbau (Unbeheizt):

  • Feldsalat

  • Kohlrabi

  • Kopfsalat

Lagerware:

  • Äpfel

  • Birnen

  • Chicorée

  • Kartoffeln

  • Zwiebeln

Rezepte im November
Herz.jpg
bottom of page